Julia Franke

Julia Franke

Zur Person

Vita

2007 – 2010

Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin am IWK in Potsdam

 

2010 – 2012

angestellte Logopädin in freier Praxis in Werder/Havel

 

2012

Gründung der Praxis für Logopädie in Potsdam

 

 

Therapieschwerpunkte

  • Kindliche Sprachentwicklungsstörungen
  • Artikulationsstörungen
  • Myofunktionelle Störungen
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen
  • Lese-Rechtschreibstörungen
  • Stimmstörungen
  • Sprechstörungen bei neurologischen Erkrankungen wie Mb Parkinson
  • Sprachstörungen nach neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall
  • Facialisparesen (auch nach Cross-Face-Nerventransplantation)
 

 

Fortbildungen

  • Funktionales Stimmtraining – Erlanger Modell
    (Sabine Degenkolb-Weyers, Ingrid Visser)
  • Logopädie bei Morbus Parkinson
    (Christiane Gebert)
  • Alltagsrelevante Aphasietherapie
    (Jeanine Coopmans)
  • Das MODAK-Konzept – Kommunikative Aphasietherapie
    (Dr. Luise Lutz)
  • Dysgrammatismus I & II
    (Prof. Dr. Siegmüller)
  • Sprachreich-Trainerin – nach dbl-Kritierien zugelassene Trainerin für die Schulungen von Erzieher/innen für Sprachentwicklung und Sprachförderung bei ein- und mehrsprachig aufwachsenden Kindern
    (dbl)
  • Lese-Rechtschreibstörung gezielt behandeln
    (Martina Weigelt)
  • Der Einsatz des NOVAFON Schallwellengerätes in der Logopädie (Juliane Skupin)
 

 

Mitglied im

dbl_logo

Claudia Lekow

Maria Höger

Zur Person

Vita

2005 – 2011

Studium der Patholinguistik (Allgemeine Sprachwissenschaft), Universität Potsdam

 

2007 – 2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Potsdam

 

2011

Abschluss zur Diplom-Patholinguistin

 

2011

Patholinguistin in Praxis Berlin

 

2011 – 2016

Patholinguistin in Rehaklinik Potsdam

 

2016

Patholinguistin in der Praxis für Logopädie Julia Franke

 

 

Therapieschwerpunkte

  • Aphasie (erworbene Sprachstörung; Beeinträchtigung des Wortabrufs/des Sprachverständnisses)
  • Dyslexie und Dysgraphie (erworbene Beeinträchtigung des Lesens und Schreibens)
  • Kognitive Dysphasie (erworbene Sprachstörung infolge einer beeinträchtigten Aufmerksamkeits-, Gedächtnis- und/oder Exekutivfunktion)
  • Dysarthrophonie (Beeinträchtigung des Sprechens, der Sprechatmung, der Prosodie)
  • Dysphonie (Beeinträchtigung der Stimme)
  • Sprechapraxie und buccofaziale Apraxie (Beeinträchtigung hinsichtlich der Koordination von (Sprech-)Bewegungen, Bewegungsplanung)
  • Leichte bis mittelschwere Dysphagien (Schluckstörungen)
  • Fazialisparese und zentral-mimische Parese (Lähmung des Nervus Facialis/Gesichtsnervs)
  • Myofunktionelle Störungen bei Kindern
  • Spezifische Sprachentwicklungsstörungen
 

 

Fortbildungen

  • Ein Kopf – Zwei Sprachen, Mehrsprachigkeit in Forschung und Therapie; 2. Herbsttreffen Patholinguistik des VPL e.V., Potsdam
  • 3. Cochlear Implant Symposium; MEDIAN Kliniken Berlin
  • Grammatische Störungen bei Kindern; Zentrum für angewandte Patholinguistik/Potsdam (ZAPP)
  • Von der Programmierung zur Artikulation – Sprechapraxie bei Kindern und Erwachsenen; 3. Herbsttreffen Patholinguistik des VPL e.V., Potsdam
  • State of the art in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in der Adoleszenz; Vivantes Klinikum Friedrichshain, Berlin
  • Lesen lernen: Diagnostik und Therapie bei Störungen des Leseerwerbs; 4. Herbsttreffen Patholinguistik des VPL e.V., Potsdam
  • Schluck für Schluck: Dysphagietherapie bei Kindern und Erwachsenen; 5. Herbsttreffen Patholinguistik des VPL e.V., Potsdam
  • Manuelle Schlucktherapie I & II, Charité Berlin
  • Labyrinth Grammatik – Therapie von syntaktischen Störungen bei Kindern und Erwachsenen; 6. Herbsttreffen Patholinguistik des VPL e.V., Potsdam
  • Kognitive Dysphasien – Einteilung, Diagnostik und Therapie nichtaphasischer zentraler Sprachstörungen, Duisburg
  • Hören – Zuhören – Dazugehören: Sprachtherapie bei Hörschädigungen und Cochlear Implantat, 7. Herbsttreffen Patholinguistik des VPL e.V., Potsdam
  • Lauter Laute – Phonologische Verarbeitung und Lautwahrnehmung in der Sprachtherapie, 9. Herbsttreffen Patholinguistik des VPL e.V., Potsdam
 

 

Mitglied im

vpl – Verband für Patholinguistik e.V.

dbs – Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapie

Claudia Lekow

Maria Sauer

Zur Person

Vita

1991 – 2001

Ausbildung in Chirophonetik und Lehrerin in der Schule für Chirophonetik

 

1995 – 1998

Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin

 

2002 – 2004

Heilpädagogische Lehrerin

 

2004 – 2014

Eigene Praxis für Logopädie

 

2016

Angestellte in der Praxis für Logopädie Julia Franke

 

 

Therapieschwerpunkte

  • Frühförderung
  • Kindliche SES
  • Artikulationsstörungen
  • Myofunktionelle Störungen
  • Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsstörungen
  • Konzentrationstraining nach dem Marburger Programm
  • Stimmstörungen
  • Arbeit mit besonderen Kindern
    ⁃ mit Syndromen
    ⁃ zur Sprachanbahnung
    ⁃ Verhaltensauffälligkeiten
    ⁃ Frühförderung
 

 

Fortbildungen

  • Cranio-Sacral Therapie
 

 

Mitglied im

Berufsverband für Chirophonetik

 

Claudia Lekow

Karin Nolde

Zur Person

Vita

1999 – 2002

Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin an der SBBS für Gesundheit und soziales in Jena

 

2002 – 2009

Angestellte Logopädin in Praxen in Pfullingen und Hermsdorf (Thür.)

 

2011

Multiplikatorin für Sprachförderung in einer Kita

 

2006 – 2015

Lehrtätigkeit an der SBBS für Gesundheit und Soziales Jena im Fachbereich Logopädie

 

2015 – 2016

Angestellte Logopädin in einer Praxis in Jena

 

seit 2016

Angestellte Logopädin in der Praxis für Logopädie Julia Franke

 

 

Therapieschwerpunkte

  • Störungen der Sprachentwicklung
  • Artikulationsstörungen
  • Myofunktionelle Störungen
  • Dysphonien
  • Neurologische Sprech- und Sprachstörungen
  • Lese-Rechtschreibstörungen
 

 

Fortbildungen

  • Legasthenietrainerin EÖDL
  • Myofunktionelle Therapie nach Anita Kittel
  • Funktionales Stimmtraining – Erlanger Modell  (S. Degenkolb-Weyers, I. Vissel)
  • Manuelle Stimmtherapie laryngeal , Münch
  • „Der Wortschatzsammler“, Dr. Tanja Ulrich
  • diverse pädagogisch, didaktische Fortbildungen
 

 

 

Claudia Lekow

Nina Hannemann